Dynamo Moskau zu Gast im Ötztal

0

Einer der traditionsreichsten Clubs der russischen Premjer Liga bereitete sich in Längenfeld auf die neue Spielsaison vor

Bei ausgiebigen Trainingseinheiten, zwei Testspielen und Ausflügen in die Natur genossen die Fußballstars um Trainer Stanislaw Tschertschessow ihren Aufenthalt im längsten Tiroler Seitental.

Die Fußballprofis vom russischen Traditionsverein Dynamo Moskau genossen das Trainingslager im Ötztal.
Die Fußballprofis vom russischen Traditionsverein Dynamo Moskau genossen das Trainingslager im Ötztal. ©Ötztal Tourismus
Höhenluft und Ruhe statt Millionenmetropole und Kreml stand für die Profis von Dynamo Moskau beim Trainingslager im Ötztal auf dem Programm. Wie bereits zahlreiche internationale Spitzenvereine zuvor, entschieden sich vom 28. Juni bis 9. Juli die Kicker aus Russland für den AQUA DOME – Tirol Therme Längenfeld als ideales Basislager zur Vorbereitung. Im Aufgebot des knapp 50-köpfigen Mannschaftstrosses mit dabei waren auch die zwei russischen Nationalspieler Alexander Kokorin und Juri Schirkow sowie der Franzose Matthieu Valbuena. Für das Engagement eines Reiseführers gab es keine Notwendigkeit, denn schließlich steht mit Trainer Stanislaw Tschertschessow ein absoluter Tirol-Insider an der Spitze. Als legendärer Torwart des FC Tirol und späterer Coach des FC Wacker Innsbruck kennt der seit 2014 amtierende Dynamo-Coach den Westen Österreichs bestens.

Moskau trainiert im Ötztal

Die Fußballprofis vom russischen Traditionsverein Dynamo Moskau genossen das Trainingslager im Ötztal. ©Ötztal Tourismus

Lob für die Infrastruktur

Die Wahl für die Thermengemeinde Längenfeld als Ort der Trainingsvorbereitung fiel den Verantwortlichen leicht. Neben dem hohen Komfort des AQUA DOME mit Vier-Sterne-Superior Hotel, Fitnessstudio und SPA 3000 schätzten Trainerstab und Spieler vor allem die kurzen Wege zu den zwei Trainingsplätzen in unmittelbarer Umgebung. „Ich war lange selbst aktiver Fußballer und Trainer in Tirol und fühle mich hier immer herzlich willkommen. Die Lage des AQUA DOME und die Nähe des Fußballplatzes in Längenfeld sind optimal und wir können all unsere Trainingseinheiten perfekt durchführen“, erklärt Stanislaw Tschertschessow. Über diese Alleinstellungsmerkmale, die sonst selten in Europa zu finden sind, informierte der Verein seine Fans auch auf der eigenen Website. „Solche Referenzen festigen unseren Ruf als Top-Destination am russischen Markt. Durch die Berichte der Medienvertreter, die den Club begleitet haben, erhalten wir ebenfalls wertvolle Werbung“, erklärt Oliver Schwarz, Direktor Ötztal Tourismus.

Fitness für Saisonsauftakt

Vor dem ersten Meisterschaftsspiel gegen St. Petersburg tankten die Profis ordentlich Kraft im modernen Fitnesscenter. „Wenn es die Zeit erlaubte, genossen die Spieler die weiteren Annehmlichkeiten wie Therme, Sauna und SPA 3000“, so Barbara Krabath, Direktorin im AQUA DOME – Tirol Therme Längenfeld. Neben den zwei Trainingsspielen gegen Ajax Amsterdam und Slavia Prag ließen die Fußballer das runde Leder auch mal ruhen. Zur Abwechslung traten sie kräftig in die Pedale, um die Umgebung von Längenfeld per Fahrrad zu erkunden. Für die optimale Qualität der beiden Trainingsplätze beim regionalen Sportzentrum sorgte die Gemeinde Längenfeld.

Video Dynamo Moskau zu Gast im Ötztal

Bilder Dynamo Moskau zu Gast im Ötztal

94%
94%
Bewertung

Dynamo Moskau zu Gast im Ötztal - einer der traditionsreichsten Clubs der russischen Premjer Liga bereitete sich in Längenfeld auf die neue Spielsaison vor. Bei ausgiebigen Trainingseinheiten, zwei Testspielen und Ausflügen in die Natur genossen die Fußballstars um Trainer Stanislaw Tschertschessow ihren Aufenthalt im längsten Tiroler Seitental.

    War der Artikel hilfreich?
  • User Bewertungen (3 Stimmen)
    7.6
Weitersagen:

Kommentare